direkt zum Inhalt springen
 
 
 
 
 
 

› Suchen & Finden

 
 

› Shop-Modus

 

Um das angezeigte Sortiment einzugrenzen, aktivieren Sie bitte dieses Häkchen
 

› Gut zu wissen

 
 

› Service & Kontakt

 
Startseite > Mit Stauden gestalten > Wuchsformen > Bodendecker > Für schattige Standorte

Matteuccia struthiopteris - Straußenfarn, Trichterfarn
Matteuccia struthiopteris - Straußenfarn, Trichterfarn
Artikel-Nr.: 65017-101
9 cm Topf (0.5 l)
Preis: 4,30 EUR
inkl. MwSt. 7.00 %
zzgl. Versandkosten
ab 5 Stück    4,10 EUR
ab 10 Stück    3,90 EUR
Lieferstatus:
lieferbar (1-2 Wochen)
Stück
 
Matteuccia struthiopteris - Straußenfarn, TrichterfarnMatteuccia struthiopteris - Straußenfarn, TrichterfarnMatteuccia struthiopteris - Straußenfarn, TrichterfarnMatteuccia struthiopteris - Straußenfarn, TrichterfarnMatteuccia struthiopteris - Straußenfarn, Trichterfarn

Dieser beeindruckende große Trichterfarn von hohem ästhetischen Reiz und fast tropischer Üppigkeit ist ausgesprochen attraktiv. Die im Austrieb noch schmalen Trichter öffnen sich später zu einer perfekten Form. Sehr schmückend sind die im Zentrum erscheinenden braunen Sporenwedel im Winter. Doch Vorsicht: Nichts für kleine Gärten!

Die Ausläufer treibende heimische Art eignet sich besonders für großflächige Gehölzunterpflanzungen auf ausreichend feuchten Standorten. Für kleine Gärten ist der Straußfarn zu starkwüchsig. Der Standort sollte nährstoffreich und frisch bis feucht sein. Der schöne Farn eignet sich auch zur Erstbepflanzung in neu angelegten Gärten.


Details

Höhe: info 80 cm - 120 cm

Höhe

Die Angaben zur Wuchshöhe benennen meist eine Spannweite für die Höhenentwicklung. Bei vielen Gräsern und anderen schopf- bzw. polsterbildenden Pflanzen bezieht sich die erste Zahl auf die Höhe des Blattschopfes, die zweite Zahl dagegen auf die Höhe der Blütenstände. In allen anderen Fällen sind die Angaben als ungefähre Gesamthöhe zu verstehen, wobei die tatsächliche Höhe von den jeweiligen Standortverhältnissen (Nährstoffangebot, Lichtverhältnisse etc.) abhängig ist und stark variieren kann.

mehr im Begriffs-Lexikon
Lebensbereich: info G/GR2-3 hs-sch

Lebensbereiche

Aus der Angabe des Lebensbereichs lässt sich ableiten, für welchen spezifischen Standort eine Pflanze geeignet ist.

Lebensbereiche
G   Gehölz
GR   Gehölz-Rand
Fr   Freifläche mit Wildstaudencharakter
B   Beet
SH   Freifläche mit Steppen-Heide-Charakter
H   Freifläche mit Heide-Charakter
St   Steinanlage
FS   Fels-Steppe
M   Matten
SF   Stein-Fugen
MK   Mauer-Kronen
A   Alpinum
WR   Wasser-Rand
W   Wasserpflanzen
KÜBEL   nicht winterharte Stauden
     
Feuchtezahlen
1   trockener Boden
2   frischer Boden
3   feuchter Boden
4   nasser Boden (Sumpf)
5   flaches Wasser
6   Schwimmblattpflanzen (verwurzelt)
7   untergetauchte (submerse) Pflanzen
8   Schwimmpflanzen
     
Lichtverhältnisse
so   sonnig
abs   absonnig
hs   halbschattig
sch   schattig
mehr im Begriffs-Lexikon
Winterhärtezone: info Z3

Winterhärtezonen

Der Angabe der Winterhärtezone können Sie entnehmen, welche Tiefstemperatur in Grad C eine bestimmte Pflanze ohne größere Schäden überstehen kann.

Zone   Temperatur in °C
Z1   unter - 45,5
Z2   - 45,5 bis - 40,1
Z3   - 40,0 bis - 34,5
Z4   - 34,4 bis - 28,9
Z5   - 28,8 bis - 23,4
Z6   - 23,3 bis - 17,8
Z7   - 17,7 bis - 12,3
Z8   - 12,2 bis - 6,7
Z9   - 6,6 bis - 1,2
Z10   - 1,1 bis + 4,4
Z11   über + 4,4
mehr im Begriffs-Lexikon
Pflanzabstand: 90 cm; 1 St./m²
Geselligkeit: info II-III

Geselligkeitsstufen

Ihrer Charakteristik entsprechend werden Stauden einzeln, in kleineren oder größeren Gruppen oder flächig gepflanzt.

I   einzeln oder in kleinen Tuffs, 1-3 Pflanzen (bis max. 5)
II   in kleinen Trupps von etwa 3-10 Pflanzen
III   in größeren Gruppen von 10-20 Pflanzen
IV   in größeren Kolonien, ausgesprochen flächig
V   vorwiegend großflächig
mehr im Begriffs-Lexikon
Schneckenfraß: keine Gefahr
Heimische Wildstaude: ja
Familie: Woodsiaceae

Mehr Infos

Farne

Farne brauchen Feuchtigkeit, dabei gilt aber grundsätzlich, dass die Luftfeuchtigkeit meist wichtiger ist als nasser Boden. Für Farne, die sauren Boden mögen, kann Nadeleinstreu zur Verbesserung des Bodens verwendet werden, was sich logischerweise sehr einfach mit einer Reisigabdeckung im Winter kombinieren lässt.
Farne sind im Allgemeinen sehr gesund und haben im Vergleich so gut wie keine Krankheiten oder Schädlinge.
Frühjahrspflanzung wird empfohlen, ist aber meist nicht zwingend notwendig.
Tolle Pflanzpartner sind Blumenzwiebeln für den Schatten, mit denen sich die Farne den Standort teilen können, da die meisten Farne erst spät ihre volle Größe erreichen. Blühende Zwiebelblüher zwischen den sich entrollenden Wedeln - ein wunderschöner Anblick!

Pflanzpartner

Epimedium pinnatum ssp. colchicum - Schwarzmeer-Elfenblume
Epimedium pinnatum ssp. colchicum - Schwarzmeer-ElfenblumeEpimedium pinnatum ssp. colchicum - Schwarzmeer-Elfenblume = Epimedium pinnatum ssp. colchicum 'Elegans'
IV-V :: 25-35 :: G/GR2 hs-sch
gelb

Diese bekannte seit über 100 Jahren in Kultur befindliche Elfenblume ist ein stark Ausläufer treibender Flächendecker mit dornig gezähntem, wintergrünem Laub und leuchtend gelben Blüten. Die Art ist extrem robust und trockenheitsverträglich. Für schwierige Standorte ist Epimedium pinnatum ssp. colchicum die beste Wahl.   weiter ...

Art.-Nr.: 50575-101
9 cm Topf (0.5 l)
 
Preis: 3,80 EUR
inkl. MwSt. 7.00 %
zzgl. Versandkosten
lieferbar (1-2 Wochen)
Stück

Fragen

Kundenfrage vom 20.04.2017:
Wie tief muss eine Wurzelsperre sein um den Farn einzudämmen?
Unsere Antwort vom 21.04.2017:
Die Wurzelsperre sollte ungefähr 50 cm tief eingegraben werden.

Kundenfrage vom 05.05.2011:
Kann man den Farn auch wieder "loswerden"? Es gibt ja starkwüchsige Pflanzen (zB. Minze), die man ganz einfach entfernen kann, während andere (zB. Acker-Schachtelhalm) den ganzen Garten in Geißelhaft nehmen, ohne dass man sich erfolgreich wehren kann. Wie sieht es mit diesem Farn aus? Ich möchte mir keine Plage in den Garten holen, habe jedoch eine gewisse Fläche im Schatten zu begrünen.
Unsere Antwort vom 05.05.2011:
Matteucia struthopteris kann eigentlich nur durch eine ausreichende Rhizomsperre im Zaum gehalten werden. Der Farn bildet starke Ausläufer und ist eigentlich nur für größere Gärten und Parks geeignet. Sollen Ausläufer entfernt werden, muss ziemlich tief gegraben werden...

Kundenfrage vom 14.01.2010:
Kann man den Farn in einen Topf sperren?
Unsere Antwort vom 14.01.2010:
Ja, man kann diesen Farn in ein Gefäß/Topf pflanzen. Allerdings sollte dieses ein ralativ großes Fassungsvermögen haben (mind. 30l Volumen). Kleinere Töpfe sind auch möglich, aber der Farn muss dann öfter umgetopft werden.

Kundenfrage vom 02.11.2009:
Wie klein in qm ist ein "kleiner Garten"? Wenn der Farn zwischen eingewachsene Sträucher gesetzt wird - durchwandert er dann mit seinen Ausläufern auch die Wurzeln von 20-jährigen Weigelien, Strauchrosen und Kolkwitzie? Kann man so einen Ausläufer, wenn er sich denn in die Wiese bis in die Sonne wagt, nicht einfach abmähen?
Unsere Antwort vom 03.11.2009:
Wenn Sie den Farn in die Umgebung von gut eingewachsenen Sträuchern setzen, wird das seinen Ausbreitungsdrang natürlich etwas eindämmen. Der Farn dürfte eine Weile brauchen, bis er sich soweit etabliert hat, dass er sich ernsthaft ausbreiten kann. Abmähen lässt er sich natürlich, aber Sie werden Matteucia struthiopteris dadurch nicht "kleinkriegen".

Hier können Sie eine Frage zu Matteuccia struthiopteris stellen.
(Jedoch nicht zum Thema Lieferbarkeit.)
Ihr Name
Ihre E-Mail
Ihre Frage
Kontrollabfrage  Bitte Bilder aktivieren Bitte zeigen Sie uns, dass Sie keine Maschine sind, indem Sie den links angezeigten Buchstabensalat unten im Feld genau so eintragen, wie er erscheint.
 
  Mit Ausfüllen dieses Formulars stimmen Sie einer Veröffentlichung Ihrer Frage auf dieser Produkt-Seite zu. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient ausschließlich der Kontaktaufnahme. Wir beantworten nur artikelbezogene Fragen.

 

 
Ihr Warenkorb ist noch leer.
 
 
 
login Ihr Login
Als angemeldeter Kunde erhalten Sie 3% Rabatt.
E-Mail-Adresse
Passwort
Passwort vergessen?
Kundenkonto anlegen info


Die Vorteile eines Kundenkontos

  • Stammkundenrabatt
    Unseren Kunden, die sich ein Kundenkonto einrichten, gewähren wir auf alle über dieses Kundenkonto bestellten Artikel einen Preisnachlass von 3%.

  • Komfortabel bestellen
    Bei Ihrer nächsten Bestellung können Sie sich ganz einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort anmelden. Das System übernimmt Ihre bereits gespeicherten Daten automatisch.

  • Merkzettel und "beobachten"
    Sie können interessante Pflanzen auf den Merkzettel ablegen und mit eigenen Kommentaren versehen.
    Außerdem sehr hilfreich: Mittels der Funktion "beobachten" ist es für derzeit nicht lieferbare Artikel möglich, sich per e-Mail informieren zu lassen, sobald diese Artikel wieder verfügbar sind.

  • Kundendaten ändern
    Sie haben Zugang zu Ihrem eigenen Kundenkonto. Sie haben jederzeit Einsicht in Ihre gespeicherten Kundendaten und können Änderungen vornehmen oder Ihr Konto löschen. Auch Ihr Passwort können Sie dort ändern.

  • Bestellübersicht
    Sie haben Einsicht in all Ihre (über das Kundenkonto des e-Shops) getätigten Bestellungen. Anhand des Bestellstatus sehen Sie, in welchem Bearbeitungsstand sich Ihre aktuelle Bestellung gerade befindet, mittels der DHL-Tracking-Codes können Sie den Laufweg und die Laufzeit Ihrer Paketlieferung online verfolgen.

  • Newsletter
    Sie können sich in Ihrem Kundenkonto für unseren Newsletter an- und abmelden.

 
 
© 2017 Staudengärtnerei Gaißmayer GmbH & Co. KG - Kontrollstelle DE-ÖKO-006